Aktualisierung von Stoffsicherheitsdaten: CEFIC-Aktionsplan macht Fortschritte

Der Verband der Europäischen Chemischen Industrie, Cefic, hat einen ersten Zwischenbericht, auch Fortschrittsbericht (progress report), zum Aktionsplan veröffentlicht, der im Juni vergangenen Jahres gestartet wurde. Cefic hat dazu eine Pressemitteilung herausgegeben. Mit dem Aktionsplan ruft der Verband Chemieunternehmen auf, in Eigeninitiative die Aktualität und Qualität von Stoffsicherheitsdaten in REACH-Registrierungsdossiers zu überprüfen.

Stand 1. April waren 165 Unternehmen dem Aufruf gefolgt. Laut Cefic-Bericht haben diese Unternehmen in den ersten sechs Monaten des Projekts insgesamt 1.758 Registrierungsdossiers neu bewertet (re-evaluated). Als neu bewertet gilt ein Dokument, wenn es erstens nach Aktualisierung und/oder Ergänzung der Stoffsicherheitsdaten erneut bei der ECHA eingereicht wird. Oder zweitens, wenn das Unternehmen nach seiner Neubewertung zu dem Schluss kommt, dass alle Daten auf dem neuesten Wissensstand sind und das Dossier nicht erneut eingereicht werden muss. In jedem Fall sollten die Daten dann so beschaffen sein, dass das Dossier bei einem ECHA-Compliance-Check grünes Licht bekommt.

Wie Sylvie Lemoine, die Leiterin Product Stewardship, der Informationsplattform Chemical Watch mitteilte, sei der Verband mit der Entwicklung zufrieden und die Ergebnisse seien ermutigend. Immerhin erfasse die Neubewertung bislang bereits zwei Drittel der registrierten Substanzen im mittleren Tonnageband, also von Stoffen über 100 Tonnen, und sogar drei Viertel der Substanzen des Tonnagebands über 1.000 Tonnen.

Nichtsdestotrotz ermutigt Cefic aber noch weitere Unternehmen, sich an der Überprüfung zu beteiligen. Der Aktionsplan ist mit der ECHA abgestimmt und soll noch bis mindestens zum Jahr 2026 laufen. Cefic hatte die Initiative im vergangenen Jahr gestartet, nachdem Überprüfungen verschiedener Behörden in der Vergangenheit immer wieder Datenlücken in den Dossiers aufgedeckt hatten.

Benötigen Sie Unterstützung bei der Registrierung eines Stoffes? Kontaktieren Sie uns gerne unter reach@kft.de

Wir bieten Ihnen eine Reihe von Schulungen und Webinaren rund um die Themen Gefahrstoffe in der EU und weltweit, Kosmetik, Biozide, REACH und Verbraucherprodukte an. 

Folgende Schulungen finden demnächst statt:

05.05.2020 Artikel 45 Meldungen in der EU
06.05.2020 Auffrischung der Fachkunde/Sachkunde zur Erstellung von Sicherheitsdatenblättern
07.05.2020 Chemical Compliance für Verbraucherprodukte

Europäische Kosmetik-Verordnung 1223/2009: Produkte sicher vermarkten

12.-13.05.2020 Fachkunde/Sachkunde zur Erstellung von Sicherheitsdatenblättern
14.05.2020 Übungstag: Fachkunde/Sachkunde zur Erstellung von Sicherheitsdatenblättern

Die gesamte Seminarübersicht finden Sie hier

Bei Fragen oder Anregungen können Sie sich gerne bei uns unter academy@kft.de melden. 

1+

Share This Post

Post Navigation