Polymere: Belastung der Umwelt mit BCPS steigt

Konzentrationsbestimmungen von Bis(4-chlorphenyl)sulfon (BCPS, CAS-Nr. 80-07-9) in Fischen und Kormoranen zeigen, dass sich die Substanz entlang der Nahrungskette rasant anreichert. Das haben Wissenschaftler des österreichischen Umweltbundesamts herausgefunden. Die detaillierten Ergebnisse werden im Januar 2021 in der Fachzeitschrift Chemosphere veröffentlicht.

BCPS wird EU-weit in einer Menge von 10.000 bis 100.000 Tonnen pro Jahr hergestellt und/oder importiert. Die Substanz dient als Rohstoff zur Herstellung Polysulfon-Kunststoffen und anderen temperaturbeständigen Polymeren. Die Crux: Bei der Kunststoff-Herstellung verbleiben kleine Mengen des Monomers in der Polymermatrix und können von dort in die Umwelt gelangen.

Die Wissenschaftler haben Gewebeproben von Fischen und Kormoranen analysiert und BCPS-Gehalte im Nanogramm-pro-Gramm-Bereich gemessen. Dabei lagen die Werte beim Kormoran im Schnitt viel höher als die Werte bei den Fischen. Den errechneten Biomagnifikationsfaktor (BMF-Faktor) bewerten die Autoren als sehr hoch, das heißt, der Stoff reichert sich stark an.

Zudem lagen die gemessenen Konzentrationen um rund 80 Prozent höher als die Durchschnittswerte einer Messreihe aus den Jahren 2001 bis 2005. Das bedeutet: Die Belastung der Umwelt mit BCPS nimmt zu.

BCPS wurde im vergangenen Jahr in die CoRAP-Liste der ECHA aufgenommen.

Sprechen Sie uns bei Fragen zur Sicherheit ihrer Produkte gerne jederzeit an unter reach@kft.de

Es geht wieder weiter mit der KFT Academy! 

Was ist neu?
Wir erweitern unser Schulungsprogramm um die Bereiche Arbeitsschutz und Gefahrgut. Mit den Experten der Infraserv Höchst Gruppe runden wir unser Portfolio sinnvoll ab. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier. Ab sofort bieten wir dort auch vier unserer KFT Seminare am Standort „Industriepark Höchst“ an.

Zusätzlich werden bald ausgewählte Themen des Chemikalienrechts kompakt und verständlich, zu attraktiven Konditionen, als Online-Schulung stattfinden. Hier können Sie sich über unser neues Format informieren.

Unsere regulären Schulungen bieten wir dieses Halbjahr selbstverständlich wieder an. Diese befassen sich mit Themen wie Gefahrstoffe in der EU und weltweit, Kosmetik, Biozide, REACH und Verbraucherprodukte.

Folgende Schulungen finden demnächst statt:

13.-14.10.2020  Fachkunde/Sachkunde zur Erstellung von Sicherheitsdatenblättern Präsenzseminar in Frankfurt
15.10.2020  Übungstag: Fachkunde/Sachkunde zur Erstellung von Sicherheitsdatenblättern Präsenzseminar in Frankfurt
20.10.2020  Auffrischung des eingeschränkten Sachkundenachweises nach § 11 ChemVerbotsV Präsenzseminar in Griesheim
21.10.2020  Chemikalien Verordnungen in Asien-Pazifik Präsenzseminar in Griesheim
27.10.2020  Chemikalien Verordnungen in Asien-Pazifik Online-Schulung
28.10.2020 Chemical Compliance für Verbraucherprodukte Präsenzseminar in Griesheim
.11.2020 GHS in den USA und Kanada: The Hazard Communication Standard (USA) und Hazardous Products Regulations (Kanada) Präsenzseminar in Griesheim

Die gesamte Seminarübersicht finden Sie hier.

Bei Fragen oder Anregungen können Sie sich gerne bei uns unter academy@kft.de melden.

0

Share This Post

Post Navigation