Angebot!
Artikelnummer: 22-R01-00567 Kategorien: , ,

REACH Grundlagen – 17.11.2022 (Hybridschulung)

706,50 

Vorrätig

Beschreibung

REACH Grundlagen

 Einführung in die Grundlagen, Verantwortlichkeiten und Pflichten entsprechend der REACHVerordnung

Die REACH-Verordnung ist seit 2006 die maßgebliche Grundlage für das Inverkehrbringen von Stoffen in der Europäischen Gemeinschaft. In dem Gesetzeswerk ist die Registrierung, Evaluierung und Autorisierung von Stoffen geregelt. Es spricht aber auch viele weitere Pflichten beim Inverkehrbringen und bei der Kommunikation in der Lieferkette von Stoffen, Gemischen und Artikeln an. Darüber hinaus können auch andere Prozesse im Rahmen der REACH-Verordnung das Geschäft eines europäischen Unternehmens beeinflussen. In dieser Schulung soll allen Verantwortlichen die Gelegenheit gegeben werden, ihre Pflichten und die daraus abzuleitenden Maßnahmen unter REACH zu erkennen, um ein gesetzeskonformes und reibungsloses Geschäft zu ermöglichen. 

Dauer  1 Tag, von 09:00 bis 16:30 Uhr 
Preis (netto)  785,00 €
Veranstaltungsort KFT Chemiservice GmbH, Im Leuschnerpark 3, 64347 Griesheim
Veranstaltungstermin 17.11.2022

Schulungsinhalte


  • Struktur, Zweck und Inhalt der REACH-Verordnung 
  • Definitionen und Rollen
    Importeur
    Hersteller
    Alleinvertreter 
  • Ausnahmen von REACH und der Pflicht zur Registrierung 
  • Die Registrierung und der Registrierungsprozess 
  • Kommunikation in der Lieferkette 
  • Der nachgeschaltete Anwender 
  • Kosten und Kostenteilung 
  • Aufgaben der ECHA 
  • Informationen über den Status von Stoffen 
  • Überwachung unter REACH 
  • Straf- und Bußgeldvorschriften 
  • Evaluierung unter REACH 
  • Autorisierung und Beschränkung 
  • Einfluss von REACH auf andere Rechtsgebiete 

Ihr Nutzen


Mitarbeiter ohne oder mit geringen Vorkenntnissen in der REACH-Verordnung können sich erstmalig über die gesetzlichen Anforderungen informieren oder ihr Wissen auffrischen. Nach der Schulung sind Sie in der Lage zu beurteilen, ob Ihr Unternehmen Pflichten im Rahmen der REACH-Verordnung wahrnehmen muss oder ob sich durch den Ablauf der letzten Registrierungsfrist geänderte Verpflichtungen ergeben haben. Durch eine kleine Teilnehmerzahl (max. 10) und durch die offene Diskussion wird der Schulungsinhalt fundiert vermittelt. Im Anschluss an die Schulung erhalten die Teilnehmer eine entsprechende Bescheinigung

Zielgruppe

Exporteure chemischer Produkte, die in die USA oder Kanada exportieren und die damit ihre Waren entsprechend etikettieren und Sicherheitsdatenblätter für die Importeure in den USA oder Kanada bereitstellen müssen. Mitarbeiter der eben genannten Gruppe, Lehr- und Ausbildungspersonal, Verantwortliche für die Logistik und Beratungshäuser. Die Schulung richtet sich an Personen mit Vorkenntnissen im Bereich GHS. Da der Schulungsinhalt auf Basis einer Gesetzgebung in englischer Sprache verfasst ist, werden Kenntnisse in Englisch vorausgesetzt. 

Referent


Dr. Andreas Kretzschmar 

Als promovierter Chemiker aus dem Fachgebiet der organischen Chemie ist Andreas Kretzschmar seit 2017 bei KFT tätig. Seitdem beschäftigt er sich vor allem mit den Bereichen Chemikalienregistrierung unter EU-REACH und weltweit (z.B. Großbritannien, Türkei, Korea), Stoffsicherheitsbeurteilungen, Expositionsszenarien, Chemikalieninventare weltweit sowie Sicherheitsdatenblättern. Bei diesen komplexen Themen möchte er Sie gerne unterstützen.