KKDIK - Türkei REACH Verordnung

                                            Vorregistrierung endet in: 

Loading...

Wir prüfen für Sie ob Ihre Substanzen registriert werden müssen und übernehmen die Aufgabe der Vorregistrierung um Ihre Vermarktung zu gewährleisten. 

Das türkische Analogon zur Europäischen REACH-VO trat am 23.12.2017 in Kraft.

Die Vorregistrierung endet am 31.12.2020. Alle Substanzen oder Gemische über eine Tonne pro Jahr (als importiert oder hergestellt) müssen dann vorregistriert sein, um gesetzeskonform vermarktet werden zu können. Wenn Ihr Unternehmen nicht in der Türkei ansässig ist, können Sie einen Alleinvertreter (OR) durch KFT beauftragen.

Was geschieht nach dieser Frist?

Alle Stoffe, die ab 2021 nicht vorregistriert sind, müssen sofort registriert werden. Im Falle der Nichteinhaltung, kann der Import verweigert und ein Bußgeld angehängt werden. Wir empfehlen Ihnen daher jetzt schon aktiv zu werden. 

Wir kümmern uns um Ihre Verantwortlichkeiten und übernehmen für Sie:

  • Prüfung von Ausnahmeregelungen für Ihre Substanzen
  • Neuregistrierung oder die Beteiligung an einer bestehenden Registrierung mittels Datenteilung (Kauf eines LoA)
  • Prüfung der Notwendigkeit eines Stoffsicherheitsberichts (CSR) 
  • Prüfung der Rechtskonformität Ihrer Sicherheitsdatenblätter 

Wir beraten Sie gerne oder stellen die verschiedenen Möglichkeiten in
Ihrem Unternehmen oder über eine Webkonferenz vor.